Angebote zu "Beuys" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Arbeiten auf Papier 1945-1984
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Etwa 200 Papierarbeiten von Joseph Beuys (1921–1986), zusammengetragen von Lothar Schirmer über fast die gesamte schöpferische Lebensarbeitszeit des Künstlers von den vierziger Jahren bis zu seinem Tod, zeigt das Lenbachhaus in München ab 13. November. Lothar Schirmer hatte die atemberaubenden Zeichnungen erstmals 1964 auf der documenta 3 in Kassel gesehen und sie dann stehenden Fußes und nach einem Besuch im Atelier des Künstlers in Düsseldorf zu sammeln begonnen, bevor der bald eintretende Weltruhm des Künstlers seine Leidenschaft wieder bremste. Weil aber Joseph Beuys ein Interesse daran hatte, seine Arbeiten nicht in der Welt zu verstreuen, sondern sie an bestimmten Stellen zu konzentrieren, wuchs die Sammlung Schirmer weiter, wurde vielfältiger: Zu den frühen, romantischen Bleistiftzeichnungen und traumhaften Aquarellen traten Drucke, Postkarten, Papierarbeiten, Manuskripte und Partituren. Die Sammlung, die auch nach dem Tod von Beuys weiter ergänzt wurde, zählt heute zu den wesentlichen Dokumenten des künstlerischen Schaffens von Beuys in Deutschland. Sie wird hier erstmals der Öffentlichkeit vorgelegt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Arbeiten auf Papier 1945-1984
75,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Etwa 200 Papierarbeiten von Joseph Beuys (1921–1986), zusammengetragen von Lothar Schirmer über fast die gesamte schöpferische Lebensarbeitszeit des Künstlers von den vierziger Jahren bis zu seinem Tod, zeigt das Lenbachhaus in München ab 13. November. Lothar Schirmer hatte die atemberaubenden Zeichnungen erstmals 1964 auf der documenta 3 in Kassel gesehen und sie dann stehenden Fusses und nach einem Besuch im Atelier des Künstlers in Düsseldorf zu sammeln begonnen, bevor der bald eintretende Weltruhm des Künstlers seine Leidenschaft wieder bremste. Weil aber Joseph Beuys ein Interesse daran hatte, seine Arbeiten nicht in der Welt zu verstreuen, sondern sie an bestimmten Stellen zu konzentrieren, wuchs die Sammlung Schirmer weiter, wurde vielfältiger: Zu den frühen, romantischen Bleistiftzeichnungen und traumhaften Aquarellen traten Drucke, Postkarten, Papierarbeiten, Manuskripte und Partituren. Die Sammlung, die auch nach dem Tod von Beuys weiter ergänzt wurde, zählt heute zu den wesentlichen Dokumenten des künstlerischen Schaffens von Beuys in Deutschland. Sie wird hier erstmals der Öffentlichkeit vorgelegt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Beuys in Kassel
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

?Die in Kassel lebende Historikerin Rhea Thönges-Stringaris, Mitstreiterin und Mitinitiatorin von Joseph Beuys' politischen Aktivitäten der »Free International University« (FIU) in Kassel, beschreibt in dieser Publi­ka­tion ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Künstler während, zwischen den documenta-Zeiten und darüber hinaus. Beuys' künstlerisches und politisches Wirken wird exemplarisch beleuchtet: So berichtet sie von der Installation The Pack (Das Rudel), 1969, in der Neuen Galerie Kassel 1976, der 100 Tage währenden Veranstaltungen zur documenta 6, 1977, der Einrichtung der »Freien Internationalen Hochschule für Kreativität und Interdisziplinäre Forschung« 1977 und dem Projekt 7000 Eichen 1982, das Thönges-Stringaris bis zu dessen erfolgreichen Umsetzung 1987 unterstützte. Ausführlich dokumentiert sie Beuys' Vorstellungen eines veränderten Kapitalbegriffs als Grundvoraussetzung für die Umgestaltung der Gesellschaft. Das 1980 mit Beuys geführte Interview ergänzt das Thema Ökologie und Sozialismus. In ihrem Beitrag »Hasengräber« gibt sie Einblick in ein sehr persönliches Erlebnis mit einem toten Hasen, der vor ihrer Haustür abgelegt wurde. Thönges-Stringaris und Beuys beerdigen den Hasen, für den Künstler Inbegriff eines Bewegungs- und Verwandlungselementes, schließlich in ihrem Garten, wobei ihm der fehlende Kopf durch ein Steinherz ersetzt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Beuys in Kassel
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

?Die in Kassel lebende Historikerin Rhea Thönges-Stringaris, Mitstreiterin und Mitinitiatorin von Joseph Beuys' politischen Aktivitäten der »Free International University« (FIU) in Kassel, beschreibt in dieser Publi­ka­tion ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Künstler während, zwischen den documenta-Zeiten und darüber hinaus. Beuys' künstlerisches und politisches Wirken wird exemplarisch beleuchtet: So berichtet sie von der Installation The Pack (Das Rudel), 1969, in der Neuen Galerie Kassel 1976, der 100 Tage währenden Veranstaltungen zur documenta 6, 1977, der Einrichtung der »Freien Internationalen Hochschule für Kreativität und Interdisziplinäre Forschung« 1977 und dem Projekt 7000 Eichen 1982, das Thönges-Stringaris bis zu dessen erfolgreichen Umsetzung 1987 unterstützte. Ausführlich dokumentiert sie Beuys' Vorstellungen eines veränderten Kapitalbegriffs als Grundvoraussetzung für die Umgestaltung der Gesellschaft. Das 1980 mit Beuys geführte Interview ergänzt das Thema Ökologie und Sozialismus. In ihrem Beitrag »Hasengräber« gibt sie Einblick in ein sehr persönliches Erlebnis mit einem toten Hasen, der vor ihrer Haustür abgelegt wurde. Thönges-Stringaris und Beuys beerdigen den Hasen, für den Künstler Inbegriff eines Bewegungs- und Verwandlungselementes, schließlich in ihrem Garten, wobei ihm der fehlende Kopf durch ein Steinherz ersetzt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Beuys in Kassel
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Joseph Beuys in Kassel ab 24 EURO Über die documenta hinaus

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Joseph Beuys in Kassel
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Joseph Beuys in Kassel ab 24 € als Taschenbuch: Über die documenta hinaus. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Documenta X: A Preview: Cv/Visual Arts Research...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

A presentation by exhibition curator Catherine David in 1997 describes her plans for Documenta X Kassel; title 'Retroperspective', including works by Joseph Beuys and Walter de Maria. She proposes the ambitions of the projects, in linking strands of modern and progressive art, with aspirations of different nationalities and cultures. 1. Language: English. Narrator: Denise Kahn. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/081686/bk_acx0_081686_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Ai Weiwei: And the Evolution of Political Art: ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

To start this off I can’t do better than quote the piece by Ben Luke, resident art critic of the London Evening Standard, that appeared shortly before my time of writing, and a couple of weeks before the relevant exhibition opened at the Royal Academy:“Ai Weiwei”, Luke said, “is probably the most famous artist in the world. He has transcended the world of museums and galleries, and exerts a newsworthiness that no other artist competes with.” This statement, if one bothers to look through the kind of publicity that Ai now attracts - thanks to the digital revolution most of this is easily available with a few clicks on one’s computer - is self-evidently true. Even the very biggest art stars of the past - not Picasso in his dotage, for example, nor Andy Warhol in the 1960s during the epoch of The Factory and the New York nightclub Studio 54, nor even Joseph Beuys, at the time when his 'Organisation for Direct Democracy Through Referendum' formed the central point of reference at the 1972 Documenta 5 in Kassel - enjoyed the same degree of global celebrity. In large part this is due to the operation of the Web itself. Picasso died in 1973, Beuys in 1986, and Warhol in 1987. Though we still speak glibly of the two latter as 'contemporary artists', really they belong to a different world in terms of celebrity and how it is created. 1. Language: English. Narrator: Anthony Howard. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/103177/bk_acx0_103177_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot