Angebote zu "Gestern" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Geppert, K: Räumliche Agglomeration der Wirtsch...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Räumliche Agglomeration der Wirtschaft - ein Phänomen von gestern?, Titelzusatz: Eine Untersuchung für die USA, Autor: Geppert, Kurt, Verlag: Kassel University Press // Kassel University Press GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Stadt // Wachstum // wirtschaftlich // Wachstumstheorie // Stadtentwicklung // Vereinigte Staaten von Amerika // USA // Gesellschaft und Kultur // allgemein // Wirtschaftswachstum // Industrien und Branchenstudien, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 212, Gewicht: 284 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kassel gestern 2020
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kassel gestern 2020 ab 14.99 € als Kalender: Kassel in alten Ansichten. Aus dem Bereich: Bücher, Geschenkbücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kassel - gestern und heute
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kassel - gestern und heute ab 18.9 € als gebundene Ausgabe: Gegenüberstellungen zeigen den Wandel. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Buch - Sankt Martin und das Martinslicht
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuausgabe des Bilderbuch-Doppelbands über Sankt Martin für Kinder ab 4 Jahren.Zwei Bilderbücher über Sankt Martin gestern und heute: In der klassischen Geschichte "Martins Mantel" wird die Legende über den Heiligen nacherzählt, in der modernen Erzählung "Das schönste Martinslicht" teilt ein Junge seine selbst gebastelte Laterne beim Umzug mit einem anderen Kind.Wölfel, UrsulaUrsula Wölfel, geboren am 16. September 1922 in Hamborn bei Duisburg, wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte in Heidelberg Germanistik, Geschichte, Philosophie und Psychologie. 1943 heiratete sie. Ein Jahr später kam ihre Tochter Bettina zur Welt, die sie allein aufzog, da ihr Mann 1945 im Zweiten Weltkrieg fiel.Nach dem Krieg war Ursula Wölfel Schulhelferin und absolvierte eine Lehrerausbildung, arbeitete als Assistentin am Pädagogischen Institut Jugendheim an der Bergstraße, nahm nebenher das Universitätsstudium wieder auf und war kurze Zeit Sonderschullehrerin in Darmstadt. 1959 erschien ihr erstes Kinderbuch. Seit 1961 lebte Ursula Wölfel als freie Schriftstellerin im Odenwald und zuletzt im Wohnstift Augustinum in Heidelberg. Seit 1972 war sie Mitglied im PEN. Für die große Anerkennung, die Ursula Wölfels Werk zuteil wird, sprechen die zahlreichen Preise und Auszeichnungen, die sie für ihre Bücher erhalten hat. Achtmal stand sie auf der Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises, dreimal auf der Ehrenliste des Hans-Christian-Andersen-Preises. Für "Feuerschuh und Windsandale" erhielt sie 1962 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch, 1972 für "Die grauen und die grünen Felder" den Österreichischen Förderpreis für Jugendliteratur, 1992 für "Ein Haus für alle" den Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bulle". 1991 wurde ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises geehrt.Ursula Wölfel starb am 23. Juli 2014.Jooß, ErichErich Jooß wurde 1946 in Hechingen geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte und Politische Wissenschaften. Von 1984 bis Ende 2011 war er geschäftsführender Direktor des Sankt Michaelsbunds. Erich Jooß wurde unter anderem mit dem "Volkacher Taler" der Deutschen Kinder- und Jugendbuchakademie ausgezeichnet.Winterhager, DanieleDaniele Winterhager stammt aus Bonn und studierte an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln. Ihre Meisterschülerprüfung absolvierte sie in der Fachklasse Freie Graphik und Illustration. Seitdem illustriert sie Fernsehgeschichten, Bilder- und Kinderbücher. Sie lebt in Grevenbroich.Seelig, RenateRenate Seelig (1938-2018) studierte an der Kunsthochschule Kassel und Hamburg das Fach "Textilentwurf". Seit 1974 bei Ellermann ihr erstes Bilderbuch erschienen war, gestaltete sie Bücher für verschiedene Verlage.

Anbieter: myToys
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kassel - gestern und heute
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kassel - gestern und heute ab 18.9 EURO Gegenüberstellungen zeigen den Wandel

Anbieter: ebook.de
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kassel gestern / heute
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Interesse, manchmal auch mit Wehmut, betrachten wir gern alte Fotos von der Stadt, in der wir geboren und aufgewachsen sind, wo wir jahrelang gelebt haben oder die wir oft besucht haben. Wie sah es eigentlich in der Königsstraße aus, bevor das Rathaus gebaut wurde? Wie sah das bereits 1907 abgebrochene Auetor aus? Wo befand sich das Kastell, wo die Unterneustädter Mühle? Betrachten Sie die einander gegenübergestellten historischen und aktuellen Aufnahmen und vergleichen Sie. Sie werden erstaunt sein, was es alles an Veränderungen zu entdecken gibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kassel gestern 2020
12,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Alte Stadtansichten drehen das Rad der Geschichte zurück.Machen Sie einen Stadtbummel durch Ihre Heimatstadt von anno dazumal.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Entdeckungen in hessischen Museen
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auf der Suche nach der Welt von gestern hat ein breites Publikum die Kunstmuseen neu entdeckt. Die Begegnung mit den Kunstwerken ist eine Begegnung mit den Zeugnissen früherer Lebenskulturen; lange entrückte Erfahrungen und Visionen werden noch einmal vor dem Auge des Betrachters lebendig. Das Hessische Fernsehen hat die wichtigsten Werke aus hessischen Kunstsammlungen ausgewählt und stellt sie wöchentlich in Entdeckungen in hessischen Museen vor. Vorliegender Band versammelt diese Beiträge. Renommierte Kunsthistoriker laden ein zu diesem Bummel durch Frankfurter, Darmstädter, Kasseler und Wiesbadener Museen. 100 Kunstwerke aus fünf Jahrhunderten europäischer Kunstgeschichte, ganzseitig und in Farbe gedruckt, werden in interpretierenden Texten vorgestellt. Bevorzug wurde dabei das „erzählende“ Bild, dessen künstlerische Idee anhand von sorgsamen Detailschilderungen aufgedeckt wird. Neben den grossen Meistern der Malerei wurden auch entdeckenswerte Zeitgenossen eingeordnet, deren Bilder zum ersten Mal beschrieben werden. Ein Anhang stellt die besuchten Museen vor: die Kasseler Galerie im Schloss Wilhelmshöhe und die Neue Galerie in Kassel, das Universitätsmuseum in Marburg, das Städelsche Kunstinstitut und Goethehaus mit Goethe-Museum in Frankfurt am Main, das Hessische Landesmuseum und Schlossmuseum in Darmstadt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung des Wortes 'billig' - Sprachwandel
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 12 Punkte, Universität Kassel, Veranstaltung: Sprachgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Als zentrales Kommunikationsmedium reflektiert die Sprache die stetige Entwicklung von Kulturen. Sprache, ob gesprochen oder geschrieben, findet sich als wesentliche Grundlage des menschlichen Zusammenlebens in allen Teilbereichen des täglichen Lebens wieder. Aus der permanenten Veränderung der Lebensumstände folgt eine kontinuierliche Anpassung der Sprache.1 Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich in diesem Kontext mit einer diachronischen Betrachtung des Untersuchungsgegenstandes 'billig'. Im Zentrum der Arbeit steht die Frage, welche Einflüsse den semantischen Wandel des Wortes 'billig' determinierten und wie sich sein Bedeutungsgehalt im Zeitverlauf änderte. Der Untersuchung dieser Forschungsfrage dienen drei Hypothesen: - Im Laufe seiner sprachhistorischen Entwicklung erhielt das Wort 'billig' eine negative Denotation. - Das Interaktionsverhältnis von Verkäufern und Käufern und ihre individuellen Nutzenwahrnehmungen löste die semantische Neuerung des Wortes 'billig' aus. - Gegenwärtig ereignet sich ein weiterer semantischer Wandel des Wortes 'billig'. Bei der Erarbeitung der Fragestellung beschränkt sich diese Arbeit aus forschungsökonomischen Gründen auf den semantischen Wandel des Untersuchungsgegenstandes, sie schliesst andere Formen des Sprachwandels explizit aus. Die Untersuchung der Fragestellung beginnt mit einer Definition der Begriffe Bedeutung und Bedeutungswandel; darauf folgt eine Darstellung allgemeiner Ursachen und Arten von Bedeutungswandel. Anschliessend wendet sich die Arbeit dem semantischen Wandel des Untersuchungsgegenstandes 'billig' mit der wissenschaftlichen Untersuchung der drei Hypothesen zu. Dazu geht sie auf die Ursachen der Entwicklung und die Art des Bedeutungswandels ein. Die Arbeit schliesst mit einem Ausblick auf weitere interessante Fragestellungen ab. Die Untersuchung stützt sich auf Fachliteratur von Sprachwissenschaftlern, die sich mit Sprachwandel im Allgemeinen sowie dem Bedeutungswandel und der semantischen Neuerung des Wortes ,billig' im Speziellen beschäftigen. 1 Stedje, Astrid: Deutsche Sprache gestern und heute. 6. Auflage. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2007. S.36.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot