Angebote zu "Meta" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

metacare® D3 60 St Kapseln
Top-Produkt
20,43 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. metacare® D3 Trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei Für eine normale Erhaltung von Zähnen und Knochen Fördert die normale Funktion der Muskeln Die Wissenschaft zeigt: Wir leiden in Mitteleuropa an einem Mangel an Vitamin D3. Denn Vitamin D3 kann zwar über die Nahrung zugeführt werden, dafür bräuchte man jedoch ca. 300 g Hering oder 400 g Lachs täglich. Auch die ausreichende Eigensynthese über die Haut ist – außer im Sommer – kaum zu erreichen. Dies ist ein Problem, denn Vitamin D3 ist ein wichtiger Baustein für die normale Funktion des Immunsystems und erhält unter anderem auch Knochen, Zähne und Muskelfunktion aufrecht. Vitamin D3 ist zudem entscheidend an der Aufnahme und Verwertung von Calcium beteiligt, einem wichtigen Baustein des Energiestoffwechsels. Für die optimale Verwertung von Vitamin D3 ist Magnesium von großer Bedeutung. Es besteht somit ein physiologischer Zusammenhang dieser beiden Mikronährstoffe. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine zeitgleiche Einnahme von meta care ® Aktiv und meta care ® D3. Zutaten: Hydroxypropylmethylcellulose (Kapsel), micro-crystalline Cellulose, Maisstärke, Saccharose, Gummi arabicum, mittelkettige Triglyceride, Tricalciumphosphat, DL-alpha-tocopherol, Vitamin D3 (Cholecalciferol) Dem Produkt wurde keinerlei tierisches Eiweiß, Gluten, Hefe oder Lactose zugefügt und es ist für Diabetiker und Milchallergiker geeignet. Nährwerte: Durchschnittliche Nährwerte pro 1 Kapsel pro 100 g Brennwert 2,69 kJ / 0,64 kcal 959 kJ / 229 kCal Fett < 0,01 g 1,41 g dav. ges. Fettsäuren < 0,01 g 0,79 g Kohlenhydrate 0,26 g 94 g dav. Zucker 0,01 g 4,43 g Eiweiß < 0,01 g 0,19 g Salz < 0,01 g 0,10 g Verzehrsempfehlung: Wöchentlich 1 Kapsel zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit verzehren oder nach ärztlicher Empfehlung. Für Kinder unter 11 Jahren ist die vorgesehene Menge von 10.000 IE (250 μg) pro Kapsel als Nahrungsergänzung nicht geeignet. Hinweis: Nicht verwenden bei Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentrationen im Blut) und Hypercalcurie (erhöhte Calciumkonzentrationen im Harn). Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 60 Kapseln = 17 g Herstellerdaten: APG Allergosan Pharma GmbH Kasseler Straße 76 34281 Gudensberg

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Mobile Web Services: Grundlagen und Einsatzmögl...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Universität Kassel (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: WINFOLine Master of Science in Information Systems, 102 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Möglichkeit unterwegs und zu jeder Zeit auf Softwareanwendungen zugreifen zu können, erfährt mit der rasanten Ausbreitung der Mobilfunknetze und der Entwicklung von mobilen Endgeräten (Personal Digital Assistants, Smartphones, Mobiltelefone) eine immer höhere Bedeutung. Parallel erfährt das in den letzten Jahren unter dem Begriff 'Web Service' bekannte Konzept des Zugriffes auf verteilte Anwendungen durch XML-basierte Standards grosse Verbreitung. Die vorliegende Arbeit untersucht das neue Feld, welches aus der Konvergenz beider Technologien resultiert: Die Grundlagen und Möglichkeiten der Mobile Web Services. Um sich diesem Thema zu nähern, werden zunächst Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen beider Konzepte dargestellt. Die technischen Standards werden beschrieben und darüber hinaus wird ein Überblick über die derzeitige und die erwartete künftige produktive Nutzung auf Basis von Marktstudien (Gartner, Meta, u. a.) gegeben. Nach der Einführung beider Technologien werden die bislang veröffentlichten Grundsätze von Mobile Web Services erläutert und darauf aufbauend die Verwendung diskutiert. Darüber hinaus leistet die vorliegende Arbeit einen eigenen Beitrag, indem sie die relevante Literatur diskutiert und anhand eines praktischen Einsatzszenarios weiterentwickelt. Es wird eine im Unternehmen Siemens vorhandene Web Service Anwendung auf ihre Eignung als Mobile Web Service untersucht. Hierzu werden jeweils verschiedene Benutzeroberflächen für ein PDA, Smartphone und Mobiltelefon entwickelt und daraus schliesslich entsprechende Vorgaben für die Gestaltung einer Mobile Web Service Anwendung abgeleitet. Die Arbeit gibt damit einen in dieser Form neuen, zusammenhängenden Überblick über Mobile Business und Web Services, sowie ihre Konvergenz als Mobile Web Services. Dies wird ergänzt um ein entwickeltes Szenario, welches die vorab theoretischen Möglichkeiten und Grenzen an einem Praxisbeispiel aus dem Unternehmen Siemens verdeutlicht. Die Arbeit führt damit die Konvergenz zweier erfolgreicher Technologien weiter und gibt Anstösse für zukünftige Weiterentwicklungen dieses Feldes.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Mobile Web Services: Grundlagen und Einsatzmögl...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Universität Kassel (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: WINFOLine Master of Science in Information Systems, 102 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Möglichkeit unterwegs und zu jeder Zeit auf Softwareanwendungen zugreifen zu können, erfährt mit der rasanten Ausbreitung der Mobilfunknetze und der Entwicklung von mobilen Endgeräten (Personal Digital Assistants, Smartphones, Mobiltelefone) eine immer höhere Bedeutung. Parallel erfährt das in den letzten Jahren unter dem Begriff 'Web Service' bekannte Konzept des Zugriffes auf verteilte Anwendungen durch XML-basierte Standards große Verbreitung. Die vorliegende Arbeit untersucht das neue Feld, welches aus der Konvergenz beider Technologien resultiert: Die Grundlagen und Möglichkeiten der Mobile Web Services. Um sich diesem Thema zu nähern, werden zunächst Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen beider Konzepte dargestellt. Die technischen Standards werden beschrieben und darüber hinaus wird ein Überblick über die derzeitige und die erwartete künftige produktive Nutzung auf Basis von Marktstudien (Gartner, Meta, u. a.) gegeben. Nach der Einführung beider Technologien werden die bislang veröffentlichten Grundsätze von Mobile Web Services erläutert und darauf aufbauend die Verwendung diskutiert. Darüber hinaus leistet die vorliegende Arbeit einen eigenen Beitrag, indem sie die relevante Literatur diskutiert und anhand eines praktischen Einsatzszenarios weiterentwickelt. Es wird eine im Unternehmen Siemens vorhandene Web Service Anwendung auf ihre Eignung als Mobile Web Service untersucht. Hierzu werden jeweils verschiedene Benutzeroberflächen für ein PDA, Smartphone und Mobiltelefon entwickelt und daraus schließlich entsprechende Vorgaben für die Gestaltung einer Mobile Web Service Anwendung abgeleitet. Die Arbeit gibt damit einen in dieser Form neuen, zusammenhängenden Überblick über Mobile Business und Web Services, sowie ihre Konvergenz als Mobile Web Services. Dies wird ergänzt um ein entwickeltes Szenario, welches die vorab theoretischen Möglichkeiten und Grenzen an einem Praxisbeispiel aus dem Unternehmen Siemens verdeutlicht. Die Arbeit führt damit die Konvergenz zweier erfolgreicher Technologien weiter und gibt Anstöße für zukünftige Weiterentwicklungen dieses Feldes.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot