Angebote zu "Trends" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Trends & Lifestyle Kassel und Umgebung
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange Zeit im Zonenrandgebiet gelegen, präsentiert sich Kassel heute als weltoffene, junge und boomende Stadt, die mit der "documenta" die weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst beherbergt! Dieser Titel spürt der spannenden Seite von Hessens drittgrößter Stadt nach und porträtiert ihre schönsten und ausgefallensten Adressen: von Brad Pitts Lieblingsitaliener bis hin zur neuesten Boutique.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Trends & Lifestyle Kassel und Umgebung
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Trends & Lifestyle Kassel und Umgebung ab 34.95 € als gebundene Ausgabe: Trends & Lifestyle. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseführer, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Traditional Smallholder Farmers in a Growing Ec...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Smallholder farming plays a central role for the livelihood security of rural families in most low- to middle income countries. Beyond that it contributes to sustain important ecological functions and services. Yet, world-wide, increasing economic pressure threatens its viability, while young and capable labour force is attracted away to urban centres. In the Mexican state of Yucatán - where foremost indigenous Mayan people are practicing traditional farming under adverse natural conditions, using a broad variety of agro-biodiversity - these predominant trends can be observed like in a burning lens. Farming is more and more just performed for subsistence while cash for daily expenses is obtained from other sources. Aware of the sector’s benefits for society, Mexican policy makers recently put its services regarding food and livelihood security, agro-biodiversity, and maintenance of cultural heritage high on the agenda. Starting from that baseline, research teams affiliated to the University of Kassel and the Universidad Autónoma de Yucatán (UADY) conducted several interrelated research projects. All investigations are grounded in field work, including intensive interviews among local people and experts. The results are assembled in this volume.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Traditional Smallholder Farmers in a Growing Ec...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Smallholder farming plays a central role for the livelihood security of rural families in most low- to middle income countries. Beyond that it contributes to sustain important ecological functions and services. Yet, world-wide, increasing economic pressure threatens its viability, while young and capable labour force is attracted away to urban centres. In the Mexican state of Yucatán - where foremost indigenous Mayan people are practicing traditional farming under adverse natural conditions, using a broad variety of agro-biodiversity - these predominant trends can be observed like in a burning lens. Farming is more and more just performed for subsistence while cash for daily expenses is obtained from other sources. Aware of the sector’s benefits for society, Mexican policy makers recently put its services regarding food and livelihood security, agro-biodiversity, and maintenance of cultural heritage high on the agenda. Starting from that baseline, research teams affiliated to the University of Kassel and the Universidad Autónoma de Yucatán (UADY) conducted several interrelated research projects. All investigations are grounded in field work, including intensive interviews among local people and experts. The results are assembled in this volume.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Zwischen Markt und Staat
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bezugspunkt dieser Publikation ist der aktuelle Wandel der österreichischen Wirtschaftsordnung. Dieser wird u. a. durch Trends wie eine zunehmende wirtschaftliche Internationalisierung bzw. eine Internationalisierung der Wirtschaftspolitik, formelle Integrationsabkommen, wesentlich veränderte Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien und grundlegende Paradigmenwechsel in der Konzeption von Wirtschaftspolitik hervorgerufen. In diesem Zusammenhang führen die Hinterfragung bzw. Infragestellung tradierter wirtschaftspolitischer Konzepte sowie der Rolle des Staates in der Wirtschaft (Deregulierung, Neoregulierung etc.) sowie wesentliche neue Restriktionen (Z.B. EURO-Stabilitätspakt etc.) seit längerem zu einem deutlich spürbaren Veränderungs- und Anpassungsdruck auf die seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Österreich entfalteten spezifischen Wirtschaftsordnung. Daher ist in Österreich eine Diskussion über die "Zukunftsfähigkeit" und "Anpassungsfähigkeit" der österreichischen Wirtschaftsordnung in Gang gekommen. Diese ist mit einer Suche nach adäquaten institutionellen Lösungen auf der Ebene der konkreten Wirtschaftspolitik verbunden. Da nun davon auszugehen ist, dass aktuelle Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems in einen langfristigen und damit "historischen" Anpassungs- und Transformationsprozess eingebunden und davon bestimmt sind ("Pfadabhängigkeit"), erscheint es von aktueller Relevanz, diesen langfristigen und damit "historischen" Anpassungs- und Transformationsprozess zu thematisieren und im Hinblick auf die aktuellen Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems zu analysieren. Insbesondere geht es dabei zum einen um den Wandel der Anforderungsprofile und zum anderen um die darauf bezogenen Veränderungen in den Institutionen der Wirtschaftsordnung.Diesem Anliegen widmet sich die Publikation, basierend auf der Institutionenökonomie, für die Entwicklung ab 1945 in Bezug auf vier ausgewählte wirtschaftspolitische Felder, denen besondere ordnungspolitische Sensibilität zukommt und versucht darauf aufbauend auch zu generellen Erkenntnissen und Aussagen zu kommen.Neben diesem allgemeinen bzw. zusammenfassenden Teil gliedert sich die Publikation somit in vier große Abschnitte:Die Eigentums- und Wettbewerbsordnung (Univ.Doz.Dr. Jürgen Nautz, Kassel, Wien)Die Ordnung von Geld und Währung (Univ.Prof.Dr.Theresia Theurl, Münster)Die ordnungspolitische Dimension der Finanzpolitik (Ao.Univ.Prof.Dr. Christian Dirninger, Salzburg)Die Ordnung des Gesundheitswesens (Ao.Univ.Prof.Dr. Engelbert Theurl, Innsbruck)

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Zwischen Markt und Staat
67,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bezugspunkt dieser Publikation ist der aktuelle Wandel der österreichischen Wirtschaftsordnung. Dieser wird u. a. durch Trends wie eine zunehmende wirtschaftliche Internationalisierung bzw. eine Internationalisierung der Wirtschaftspolitik, formelle Integrationsabkommen, wesentlich veränderte Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien und grundlegende Paradigmenwechsel in der Konzeption von Wirtschaftspolitik hervorgerufen. In diesem Zusammenhang führen die Hinterfragung bzw. Infragestellung tradierter wirtschaftspolitischer Konzepte sowie der Rolle des Staates in der Wirtschaft (Deregulierung, Neoregulierung etc.) sowie wesentliche neue Restriktionen (Z.B. EURO-Stabilitätspakt etc.) seit längerem zu einem deutlich spürbaren Veränderungs- und Anpassungsdruck auf die seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Österreich entfalteten spezifischen Wirtschaftsordnung. Daher ist in Österreich eine Diskussion über die "Zukunftsfähigkeit" und "Anpassungsfähigkeit" der österreichischen Wirtschaftsordnung in Gang gekommen. Diese ist mit einer Suche nach adäquaten institutionellen Lösungen auf der Ebene der konkreten Wirtschaftspolitik verbunden. Da nun davon auszugehen ist, dass aktuelle Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems in einen langfristigen und damit "historischen" Anpassungs- und Transformationsprozess eingebunden und davon bestimmt sind ("Pfadabhängigkeit"), erscheint es von aktueller Relevanz, diesen langfristigen und damit "historischen" Anpassungs- und Transformationsprozess zu thematisieren und im Hinblick auf die aktuellen Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems zu analysieren. Insbesondere geht es dabei zum einen um den Wandel der Anforderungsprofile und zum anderen um die darauf bezogenen Veränderungen in den Institutionen der Wirtschaftsordnung.Diesem Anliegen widmet sich die Publikation, basierend auf der Institutionenökonomie, für die Entwicklung ab 1945 in Bezug auf vier ausgewählte wirtschaftspolitische Felder, denen besondere ordnungspolitische Sensibilität zukommt und versucht darauf aufbauend auch zu generellen Erkenntnissen und Aussagen zu kommen.Neben diesem allgemeinen bzw. zusammenfassenden Teil gliedert sich die Publikation somit in vier große Abschnitte:Die Eigentums- und Wettbewerbsordnung (Univ.Doz.Dr. Jürgen Nautz, Kassel, Wien)Die Ordnung von Geld und Währung (Univ.Prof.Dr.Theresia Theurl, Münster)Die ordnungspolitische Dimension der Finanzpolitik (Ao.Univ.Prof.Dr. Christian Dirninger, Salzburg)Die Ordnung des Gesundheitswesens (Ao.Univ.Prof.Dr. Engelbert Theurl, Innsbruck)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Trends & Lifestyle Kassel und Umgebung
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Trends & Lifestyle Kassel und Umgebung ab 34.95 EURO Trends & Lifestyle

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Energiespeicher - Bedarf, Technologien, Integra...
93,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren dieses Werkes geben einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Aspekte der Energiespeicherung. Sie beschreiben zunächst die Bedeutung von Energiespeichern in der Energieversorgung und definieren ihre Rolle darin. Dann gehen sie auf den Speicherbedarf in der Strom-, Wärme- und Kraftstoffversorgung im Kontext der Energiewende ein. Im Hauptteil werden die verschiedenen Speichertechnologien ausführlich vorgestellt sowie ihre Vor- und Nachteile diskutiert. Praktische Anwendungsbeispiele und die Integration von Speichern über alle Energiesektoren hinweg runden das Buch ab. Zahlreiche Grafiken und Beispiele veranschaulichen das gesamte Feld der Energiespeicher und sind als Ergänzung mehrsprachig online in Farbe verfügbar.Die 2. Auflage enthält ein neues Kapitel zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, neue Studien zum Speicherbedarf, Power-to-X für die chemische Industrie, neue LOHC- und Lageenergiespeicher sowie neueste Trends zu Kostenentwicklung und Batterieanwendungen. „Endlich ein umfassendes Buch zur Energiewende, das auch für technische Laien verständlich und inspirierend geschrieben ist.' Franz Alt, Journalist und Buchautor „Das grossartige Werk sei allen empfohlen, die sich wirklich für die Zukunft unseres Landes interessieren. Es zeigt auf eindrucksvolle Weise: Es wird nicht einfach, aber wir schaffen das.“ Prof. Dr. Harald Lesch, Physiker und Fernsehmoderator Die Zielgruppen Das Lehr- und Fachbuch wendet sich an Ingenieure, Wissenschaftler, Energieberater und Energiewirtschaftler in Forschung und Industrie sowie an Studierende an Hochschulen und Universitäten in den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik und Energietechnik. Die Herausgeber Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner erforscht und lehrt an der OTH Regensburg die Bereiche Energiespeicher und Energiesystemtechnik. Er entwickelt für Unternehmen und Kommunen Energiekonzepte mit Speichern. Zuvor hat er mit Kollegen die Speichertechnologie Power-to-Gas aus der Taufe gehoben, was nach wie vor sein Kernthema ist. Er arbeitet ehrenamtlich im VDE und VDI und beratend für die EU Kommission (DG Energy) und die Bundesregierung (BMWi). In den Speicherkonferenzen von VDI und Eurosolar ist er leitend tätig und Coautor weiterer Bücher, u. a. eines IPCC-Berichts. Prof. Dr.-Ing. habil. Ingo Stadler forscht und lehrt an der TH Köln und ist dort für die Erneuerbaren Energien und Energiewirtschaft verantwortlich. Er promovierte und habilitierte an der Universität Kassel. Seine Arbeiten umfassen die Netzintegration Erneuerbarer Energien und regenerative Energiesysteme und konzentriert sich auf die über die Elektrizität hinausgehenden, nichtelektrischen Speicher und das Lastmanagement. Er ist Mitglied des Beirats der IRES sowie des International Centre for Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems. 

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Zwischen Markt und Staat
92,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bezugspunkt dieser Publikation ist der aktuelle Wandel der österreichischen Wirtschaftsordnung. Dieser wird u. a. durch Trends wie eine zunehmende wirtschaftliche Internationalisierung bzw. eine Internationalisierung der Wirtschaftspolitik, formelle Integrationsabkommen, wesentlich veränderte Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien und grundlegende Paradigmenwechsel in der Konzeption von Wirtschaftspolitik hervorgerufen. In diesem Zusammenhang führen die Hinterfragung bzw. Infragestellung tradierter wirtschaftspolitischer Konzepte sowie der Rolle des Staates in der Wirtschaft (Deregulierung, Neoregulierung etc.) sowie wesentliche neue Restriktionen (Z.B. EURO-Stabilitätspakt etc.) seit längerem zu einem deutlich spürbaren Veränderungs- und Anpassungsdruck auf die seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Österreich entfalteten spezifischen Wirtschaftsordnung. Daher ist in Österreich eine Diskussion über die „Zukunftsfähigkeit“ und „Anpassungsfähigkeit“ der österreichischen Wirtschaftsordnung in Gang gekommen. Diese ist mit einer Suche nach adäquaten institutionellen Lösungen auf der Ebene der konkreten Wirtschaftspolitik verbunden. Da nun davon auszugehen ist, dass aktuelle Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems in einen langfristigen und damit „historischen“ Anpassungs- und Transformationsprozess eingebunden und davon bestimmt sind („Pfadabhängigkeit“), erscheint es von aktueller Relevanz, diesen langfristigen und damit „historischen“ Anpassungs- und Transformationsprozess zu thematisieren und im Hinblick auf die aktuellen Veränderungs- und Anpassungsvorgänge des ordnungspolitischen Systems zu analysieren. Insbesondere geht es dabei zum einen um den Wandel der Anforderungsprofile und zum anderen um die darauf bezogenen Veränderungen in den Institutionen der Wirtschaftsordnung. Diesem Anliegen widmet sich die Publikation, basierend auf der Institutionenökonomie, für die Entwicklung ab 1945 in Bezug auf vier ausgewählte wirtschaftspolitische Felder, denen besondere ordnungspolitische Sensibilität zukommt und versucht darauf aufbauend auch zu generellen Erkenntnissen und Aussagen zu kommen. Neben diesem allgemeinen bzw. zusammenfassenden Teil gliedert sich die Publikation somit in vier grosse Abschnitte: Die Eigentums- und Wettbewerbsordnung (Univ.Doz.Dr. Jürgen Nautz, Kassel, Wien) Die Ordnung von Geld und Währung (Univ.Prof.Dr.Theresia Theurl, Münster) Die ordnungspolitische Dimension der Finanzpolitik (Ao.Univ.Prof.Dr. Christian Dirninger, Salzburg) Die Ordnung des Gesundheitswesens (Ao.Univ.Prof.Dr. Engelbert Theurl, Innsbruck)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot